Amerikanischer, kreativer Besuch in der Wittekind-Realschule

 

  • 2019-05-09-Cartoonist Schoening
  • 2019-05-09-Cartoonist Schoening
  • 2019-05-09-Cartoonist Schoening

    Am 8.Mai besuchten die Cartoonisten Phil Yeh und  Phil Ortiz (einer der Simpson-Zeichner), sowie der Organisator dieses Besuchs, Klaus Leven, die 9. Klassen der Wittekind-Realschule.

    In der Bibliothek erzählte Phil Yeh, dessen Vater Chinese und dessen Mutter weiße Amerikanerin war, von seinem kreativen Werdegang und den vielen Künstlern, die er in seinem Leben getroffen hat.

    Dabei ermutigte er die Schüler, ihre Talente zu entdecken und künstlerische Ziele ruhig zu verfolgen, um eine Arbeit zu finden, die einen erfüllt. Man müsse nicht in seine Stadt Los Angelos oder überhaupt nach Hollywood kommen, um erfolgreich zu werden, das könne man auch in Osnabrück, wenn man denn etwas Neues entwirft. Im Schülerpublikum fanden sich nach Rückfrage des Künstlers durchaus schon kreative Köpfe, die privat schreiben, an einem gezeichneten Buch arbeiten oder ausgefallene Autodesigns entwerfen.

    Phil Yeh gab den Schülern praktische Tipps, wie man eine eigene Comicfigur entwerfen kann, nämlich indem man einzelne Körperteile von Tieren in einem Charakter vereint.

    Nicht nur, dass die Schüler über ihren Tellerrand hinausgucken konnten, sondern, dass sie mit zwei „ Native speakern“ auf Englisch

     1 1/2 Stunden kommunizierten, machte diesen Besuch zu einem gelungenen Event.

    Drucken E-Mail

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen Ok Ablehnen