Unterricht

Sparkasse Osnabrück übergibt Erlös aus PS-Prämiensparen für Medienprävention an Wittekind-Realschule

95 Schulen erhalten in diesem Jahr insgesamt fast 90.000 Euro aus Mitteln der Lotterie „Sparen und Gewinnen“.

Nach einem Beschluss des Pädagogischen Beirats der Sparkasse Osnabrück werden aus den Mitteln der Lotterie „Sparen und Gewinnen“ Projekte und Maßnahmen an Schulen gefördert, die der Präventionsarbeit dienen. Aus dem Reinertrag der Lotterie schüttet die Sparkasse Osnabrück jetzt fast 90.000 Euro an die Schulen im Geschäftsgebiet aus. Diese erhalten Fördermittel zwischen 520 Euro und 1.800 Euro. Das Geld wird gestaffelt nach Schulformen und Schülerzahlen vergeben. Die Schulen hatten sich zuvor darum beworben. Zu den Empfängern gehören Grundschulen, Hauptschulen, Realschulen, Oberschulen, Gymnasien und Gesamtschulen sowie berufsbildende Schulen und Förderschulen. “Die Vielzahl der eingereichten Anträge zeigt den hohen Stellenwert unseres Förderschwerpunktes“, so Hartmut Fischer, Leiter der Marktdirektion Osnabrück-Nord der Sparkasse Osnabrück. Laut Fischer erhalten alle Schulen eine Förderung, die zuvor Mittel beantragt hatten. “Wir können nicht allen Wünschen in voller Höhe entsprechen. Aber wir glauben, dass wir trotzdem einen nützlichen Beitrag zur Präventionsarbeit in den Schulen leisten. Bereiche wie „Soziale Kompetenz“, „sexuelle Gewalt“ aber auch „Cyber-Mobbing“ und „Gesundheit & Sucht“ bieten immer neue Herausforderungen“, so Fischer weiter. Jetzt erhielten vierzehn Schulen aus dem Norden Osnabrücks die bewilligten Fördergelder in Höhe von insgesamt 14.020 Euro. Bei einem Empfang im Schulzentrum Sonnenhügel stellten die anwesenden Pädagogen kurz vor, welche Projekte damit unterstützt werden. „Wir verwenden das Geld zur Präventionsarbeit in Bezug auf soziale Medien wie WhatsApp, Instagram, Snapchat etc., in dem wir damit externe Partner wie SMILEY e.V. aus Hannover ins Boot holen damit unsere 6. und 7. Klassen durch Klassen-Workshops geschult werden.“, so der Schulsozialarbeiter des Schulzentrums Sonnenhügel, Markus Kleinostendarp. Der Schulleiter der Wittekind-Realschule, Herr Ebrecht, ergänzt: „Zusätzlich werden weitere Präventionsprojekte wie eine Lehrerfortbildung zum Thema „Sofortmaßnahmen bei Konflikten im Internet“ als auch das Courage-Projekt „Dreist!“ der theaterpädagogischen Werkstatt damit bezuschusst.“

Drucken E-Mail

Ein Elektrobus der Stadtwerke zu Besuch an der WRS

  • 2019-03-14-E-Bus Fynn
  • 2019-03-14-E-Bus Fynn

    Am 14.03.2019 hatte die Klasse 9b der WRS die Gelegenheit, eine exklusive Präsentation einer der ersten Elektrobusse der Stadtwerke direkt vor Ort zu bekommen. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren durch Herrn Haunhorst eine Fülle an Informationen und die Klasse zeigte sich sehr interessiert und stellte viele Fragen. Ein Großteil kannte den Bus bereits durch den täglichen Schulweg.

    Viele Dinge sind anders als bei den „herkömmlichen“ Bussen – das hatten die Schülerinnen und Schüler gleich im Blick:

    • Der Bus kann im Inneren  grün oder blau beleuchtet werden.
    • Die Haltegriffe sind fester und weniger flexibel.
    • An jedem Platz gibt es eine Möglichkeit, das Handy aufzuladen (das war natürlich das HighlightJ).
    • Es gibt Polster für den Rücken, wenn man mal stehen muss und der Bus verfügt über 4 Türen.
    • Die Ausstattung ist „gemütlicher“
    • Es existieren zwei Bildschirme im Inneren, einer zeigt permanent an, wie hoch gerade der Energieverbrauch ist.

    Weitere Fakten:

    • Ein Bus kostet ca. 700.000 Euro.
    • Er hat 285 PS.
    • Auf dem Dach befinden sich Batterien, die 2 t wiegen.
    • Ab dem 30.03.2019 wird die Linie 41 von Hast nach Düstrup nur noch von E-Bussen angefahren, demnächst heißt sie M1 (Metro 1, in Anlehnung an die Straßenbahnen verschiedener Großstädte).
    • Die Stadtwerke verfügen momentan über eine Flotte von 13 Bussen, weitere sollen angeschafft werden.
    • Geladen werden die Busse jeweils an den Endhaltestellen, ca. 10 Minuten reichen aus, um 20% der Leistung wieder abzurufen.

    Eine etwas andere und sehr lebensnahe Unterrichtsstunde!

    Vielen Dank an Herrn Haunhorst von den Stadtwerken!

    Drucken E-Mail

    Percussionauftritt bei der Eröffnung vom Musikschulkongress: „Wir machen Musik“

     

    • 2019-03-14-Percussionauftritt Stephan
    • 2019-03-14-Percussionauftritt Stephan
    • 2019-03-14-Percussionauftritt Stephan
    • 2019-03-14-Percussionauftritt Stephan
    • 2019-03-14-Percussionauftritt Stephan
    • 2019-03-14-Percussionauftritt Stephan
    • 2019-03-14-Percussionauftritt Stephan
    • 2019-03-14-Percussionauftritt Stephan
    • 2019-03-14-Percussionauftritt Stephan
    • 2019-03-14-Percussionauftritt Stephan
    • 2019-03-14-Percussionauftritt Stephan
    • 2019-03-14-Percussionauftritt Stephan

      Mit viel Elan und Spielfreude beteiligte sich am 14.03.2019 die Percussionklasse 6a der WRS an der Eröffnungsfeier des Musikschulkongresses „wir machen Musik“.

      In der Osnabrückhalle wurde ein buntes Programm durch alle Musikarten und Altersgruppen geboten.

      Die Schülerinnen und Schüler unserer Schule legten einen glänzenden und temporeichen Auftritt hin und erhielten viel Applaus.

      Einfach eine tolle Truppe.  

      Drucken E-Mail

      Musikalische Reise nach Sevilla – Die Oper „CARMEN“ im Musikunterricht

      • 2019-03-05-Sevilla Thuerer1
      • 2019-03-05-Sevilla Thuerer1
      • 2019-03-05-Sevilla Thuerer1
      • 2019-03-05-Sevilla Thuerer1
      • 2019-03-05-Sevilla Thuerer1
      • 2019-03-05-Sevilla Thuerer1
      • 2019-03-05-Sevilla Thuerer1
      • 2019-03-05-Sevilla Thuerer1
      • 2019-03-05-Sevilla Thuerer1
      • 2019-03-05-Sevilla Thuerer1

        Georges Bizets „Carmen“ ist die weltweit am häufigsten aufgeführte und erfolgreichste  Oper! Zum einen reißt ihre abenteuerliche und spannende Geschichte die Zuhörer von den Stühlen. Andererseits zieht Bizets leidenschaftliche und emotionale Musik jeden in ihren Bann. Auch die Zehntklässler sind ihr verfallen.

        Zu den drei Leitmotiven, dem Schicksals-, dem Torero- und dem Stierkampfmotiv, die wie musikalische Wegweiser das gesamte Musikwerk durchziehen, gestalteten die Schülerinnen und Schüler in Dreiergruppen Standbilder. Könnt ihr erkennen, welche Gruppe welches der Motive in Szene setzt?

        Drucken E-Mail

        Schulbuchausleihe: Neue Zuständigkeit

         

        Aus schulorganisatorischen Gründen hat der wichtige Bereich „Schulbuchausleihe“ mit Frau Kramer-Nennen zum Halbjahreswechsel 2018/2019 eine neue Zuständigkeit erfahren.

        Bei Fragen bzgl. Lernmittel und Schulbücher wenden Sie sich bitte ab sofort ausschließlich über die E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an die Kollegin.

        Jeden Freitag ist die Schulbuchausleihe zwischen 12:30-13:15 Uhr auch telefonisch unter 0541 60017-281 erreichbar.

        Drucken E-Mail

        Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
        Weitere Informationen Ok Ablehnen