Leistungsbewertung im Schuljahr 2019/2020 an allgemein bildenden Schulen im Zusammenhang mit den Schulschließungen wegen COVID-19 (Corona-Virus)/Vorläufige Ermittlung und Dokumentation des Leistungsstandes

Zur Sicherstellung der Notengebung wird für den Fall, dass allgemein bildende Schulen nach den Osterferien (ab 15.04.2020 für den Abiturjahrgang bzw. ab 20.04.2020 für alle anderen Schuljahr- gänge) weiterhin von Schulschließungen betroffen sind, folgende vorsorgliche Regelung getroffen:

In Ergänzung zu Nr. 6 des Bezugserlasses zu b und zu Nr. 2 des Bezugserlasses zu c muss bis zum 15.04.2020 (1. Tag nach den Osterferien) in allen Schulen für alle Schülerinnen und Schüler - auch außerhalb der Abschlussklassen - in allen Fächern eine vorläufige Note ermittelt und in der Schule dokumentiert sein, die den Leistungsstand der Schülerinnen und Schüler bis zu diesem Zeitpunkt darstellt. Diese Ermittlung erfolgt unabhängig von ggf. noch ausstehenden schriftlichen Arbeiten oder anderen Formen der Leistungsbewertung. Dies gilt auch für epochale Fächer, die nur im zweiten Schulhalbjahr unterrichtet werden.

Erhalten die Schülerinnen und Schüler am Schuljahresende Berichtszeugnisse oder Lernentwick- lungsberichte, so sind bis zu dem oben genannten Termin entsprechende, ggf. verkürzte Dokumentationen des Leistungsstandes der Schülerinnen und Schüler festzuhalten.

Schreiben des Kultusministeriums im Original

Drucken E-Mail

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.